Meine Abenteuer mit der lautlosen Mobilität

Alltag und Jaguar iPace

Mittlerweile fahre ich den Wagen jetzt seit gut 6 Wochen und es ist absolut ereignislos. Der Wagen lädt in der Garage, von daher habe ich auch keine Reichweitenprobleme.

Heute war ich beim E-Auto-Frühstück beim Ladepark Kreuz Hilden und was kommt da auf einmal angefahren?

Ein Vorserienfahrzeug des Jaguar iPace!

Optisch wirklich gelungen, die Verarbeitung sah auch schon sehr ordentlich aus. Das Display wirkt etwas klein, besonders wenn man’s mit dem eines Model S oder X vergleicht. Ansonsten wirklich hübsch!

Hatte dann noch die Gelegenheit, bei einer kurzen Runde mit zufahren. Der Wagen hat ordentlich Punch und ist absolut leise, auch im Innenraum bei etwas höheren Geschwindigkeiten.

Platz im Innenraum ist ausreichend, ich würde es mit einem Q5 oder Ähnlichem vergleichen. Beim Einsteigen auf den hinteren Plätzen muss man ein wenig den Kopf einziehen, aber wenn man sitzt, ist ausreichen Raum vorhanden.

Der Kofferraum ist normal groß, allerdings ist unterm Boden nur ein kleines Fach, in dem bei diesem Fahrzeug das Schukoladegerät lag.

Der „Froot“ (aka Front boot) ist sehr klein, ich vermute sogar kleiner als der vom i3. Wahrscheinlich passt noch nicht mal das Ladekabel rein.

In meinen Augen ein ausgesprochen gelungenes Fahrzeug, das sicherlich seine Käufer finden wird!

Ich kann also jedem nur empfehlen, mal samstags Morgens beim Bäcker Schüren vorbei zuschauen, gibt immer wieder was interessantes zu entdecken.

Weiter Beitrag

© 2018 Elektrisch unterwegs

Thema von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen