Meine Abenteuer mit der lautlosen Mobilität

Und doch ein anderes E-Auto

Wie schon erwähnt, ich habe mich länger nicht mehr gemeldet, aber im Oktober hat sich einiges getan.

Ich war ja am 7.10. beim E-Auto Treffen am Umspannwerk in Recklinghausen (hier findet Ihr meinen Bericht) und auf der Rückfahrt mußte ich mal wieder laden, weil ich ansonsten mit dem Drilling nicht wieder nach Hause gekommen wäre.

Seit Anfang Mai fahre ich jetzt den Ion und eigentlich funktioniert der Wagen recht gut. Fährt sich ordentlich, beschleunigt für so ein kleines Auto gut, hat überraschend viel Platz. Dieser Wagen mit einer Alltagsreichweite von 150km wäre nahezu ideal. Leider hat er keine solche Reichweite.
Im Sommer sind ohne Klima bei 100km Schluß, im Winter kommt man ohne Heizung ungefähr genauso weit. Eigentlich kein Problem, weil ich im Alltag nur 14km am Tag fahren muss. Allerdings hat es sich doch herauskristallisiert, dass ich, z.B. zu Stammtischen oder Treffen, doch im Monat häufiger Strecken habe, die am Rande der Akkukapazität liegen. Entweder komme ich auf den letzten „Tropfen“ nach Hause oder ich muss irgendwo nach laden. Eigentlich kein großes Problem, dachte ich.
Wie es sich herausstellte ist es aber doch eher hinderlich, wenn man nach knapp 80km abends um 22 Uhr irgendwo im Dunkeln auf einem Parkplatz steht und den Wagen laden muss…

Also dachte ich mir, geh doch mal zum Renault Händler, die haben doch immer tolle Angebote, vielleicht paßt da ja was. Ich also zum größten Renault Händler im nördlichen Ruhrgebiet und hab mir ein Angebot machen lassen. Als ich das gesehen habe, dachte ich, der möchte mich doch veräppeln. Es sollte ungelogen 394€ im Monat zzg. der Batteriemiete kosten. Am Ende dann also rund 500€ im Monat. Das war mir dann doch ein wenig zu viel.
Von meinem Anbieter von dem ich den Drilling habe, wußte ich, dass sie auch Zoes anbieten. Also nochmal bei denen auf der Seite nachgeschaut, bei meiner Versicherung nachgefragt, was eine Vollkaskoversicherung für die Zoe kosten würde. Kurz gerechnet und dann direkt am Montag nach dem Treffen bei E-flat.com angerufen und nachgefragt, ob und wann eine Zoe verfügbar sei. Es wurde direkt gesagt, dass ab November drei Fahrzeuge zur Verfügung stehen würden, welche Farbe ich denn haben wolle?
Habe mich dann für das Blau entschieden.
Fahrzeugwechsel sollte dann Anfang November sein.

Vertrag zuschicken lassen, unterschrieben, Wechselgebühr überwiesen und darauf gewartet, dass der Termin zur Abholung bestätigt wurde.

Zur Abholung werde ich einen eigenen Beitrag verfassen, dass war nämlich auch noch spannend…

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2018 Elektrisch unterwegs

Thema von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen